Schon zum dritten Mal kamen unsere tatkräftig-ProjektbegleiterInnen (PB) am vorletzten Samstag beim Netzwerktreffen zusammen, um mehr über die neuesten Entwicklungen bei tatkräftig zu erfahren und sich über ihr gemeinsames Ehrenamt auszutauschen. Als Veranstaltungsort dieses interaktiven und lebhaften Zusammentreffens dienten erneut die Räume von gobasil, einer mit dem tatkräftig e. V. befreundeten Designagentur.rnrnErstmals führte Sebastian, der seit Ende letzten Jahres bei tatkräftig die Freiwilligenvermittlung koordiniert, durch den Tag. Unterstützt wurde er dabei von Ellen und Julia, zwei weiteren tatkräftig-Teammitgliedern, die gleichzeitig auch als Projektbegleiterinnen aktiv sind.rnrn3. Projektbegleiter NetzwerktreffenrnrnNach einer kurzen Kennenlern-Runde gab Sebastian ein Update zu den aktuellen Ereignissen und Entwicklungen und präsentierte ein paar Zahlen aus dem Jahresbericht 2015. Außerdem stellte er den PB ihr zukünftiges Arbeitsmaterial in Form von neuen Feedbackbögen und tatkräftig-Flyern vor. Anschließend ging es in Workshop I ans Eingemachte. Hier konnten sich die Teilnehmer über ihre Projekterfahrungen austauschen und erarbeiteten u. a. Lösungsansätze für besonders herausfordernde Situationen. Dabei entwickelten sich spannende Diskussionen, mit denen vermutlich noch Stunden hätten gefüllt werden können. Aber irgendwann war es doch Zeit für eine regenerierende Mittagspause. In gemütlicher Plauderrunde verspeiste man das vom tatkräftig-Team vorbereitete, leckere Sabich, eine israelische Spezialität – perfekt geeignet für ein geselliges Essen.rnrn3. Projektbegleiter NetzwerktreffenrnrnNach dem gemeinsamen Mittagessen wartete noch ein besonderes Angebot auf die Teilnehmer: Janina Alff, die ehrenamtlich bei unserem Kooperationspartner Hanseatic Help e. V. tätig und im „normalen Leben“ Fotografin ist, gab in Workshop II einen Crashkurs in Fotografie. Da unsere PB die von ihnen begleiteten Projekte u. a. fotografisch dokumentieren, konnten sie hier viele nützliche Tipps mitnehmen. Aber auch für den privaten Gebrauch waren Janinas Tricks und Kniffe für alle Teilnehmer eine anregende Bereicherung. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Janina!rnrnDas fröhliche und produktive Netzwerktreffen endete mit einer Feedbackrunde, in der noch einmal alle Eindrücke und Ergebnisse des Tages zusammengefasst  wurden. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern fürs Kommen und für die aktive Mitarbeit und freuen uns schon jetzt auf das nächste Zusammentreffen!