Skip to content
4. Mai 2017

An die Scheren, fertig, los! – Frühjahrsgartenputz mit dem Club 68

An einem Samstag im April haben fünf Freiwillige den Garten des Club 68 gemeinsam mit einigen Mitgliedern vom Winterschlaf befreit. Der Club 68 ist ein Verein für Menschen mit Behinderung und ihre Freunde. Jeden Samstag kommen hier die Clubmitglieder zusammen, um gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen oder Ausflüge zu machen. Da die meisten aufgrund ihrer Behinderung nicht so mobil sind, sind sie bei der Gartenpflege oder anderen notwendigen Ausbesserungen auf die Hilfe von Freiwilligen angewiesen.

Gartenpflege und Inklusion: Fünf Freiwillige befreien den Garten des Club 68 gemeinsam mit einigen Mitgliedern vom Winterschlaf.

Zwar zeigte sich das Aprilwetter an diesem Tag – in einem Mix aus Sonne, Wolken, Wind, Regen und Hagel – mal wieder von seiner verrücktesten Seite, doch davon ließen sich die Freiwilligen nicht beeindrucken. Innerhalb von knapp fünf Stunden harkten sie bergeweise Laub, schnitten Hecken und Brombeerbüsche und fanden am Ende sogar noch die Zeit, den Parkplatz und andere Gartenwege zu fegen.

Unter den Freiwilligen waren drei Geflüchtete mit relativ geringen Deutschkenntnissen. Das stellte jedoch kaum ein Hindernis dar, da es in erster Linie um körperliche Aktivität ging und kleinere Absprachen zwischendurch problemlos möglich waren. Überhaupt verstand sich die bunt gemischte Gartentruppe auch ohne viele Worte und arbeitete Hand in Hand zusammen, als wären sie ein eingespieltes Team. Das begeisterte auch Projektbegleiterin Ellen: „Alle waren sehr aufgeschlossen, freundlich und motiviert. Es war schön zu sehen, wie mühelos und selbstverständlich die Zusammenarbeit zwischen den Geflüchteten und den Menschen mit Handicap funktioniert hat.“

Nach dem Projekt waren alle glücklich und zufrieden. Die Freiwilligen waren zu Recht stolz, wie viel sie in der vergleichsweise kurzen Zeit geschafft und bewirkt hatten. Das für alle Beteiligten sichtbare Ergebnis war ein deutlich verbessertes Erscheinungsbild des Gartens. Die spürbare Dankbarkeit der Clubmitglieder über ihren neu herausgeputzten Garten vergrößerte noch die Freude der Freiwilligen. Christina Pfeiffer, Vorstandssprecherin des Club 68, resümierte das Projekt folgendermaßen: „Es war wirklich toll! Freundliche Menschen, die geschickt sämtliche Aufgaben umgesetzt haben. Jetzt ist unser Garten wieder schön. Vielen Dank!“ Dem schließen wir uns gerne an und bedanken uns bei allen Beteiligten für dieses gelungene tatkräftig-Projekt.