Feste feiern macht Spaß – und sie zu unterstützen auch! Das sagen die vielen tatkräftig-Helfer, die bei fünf Sommerfesten ausgeholfen haben. Am 14. Juni 2015 hat der „Kupferhof – Hände für Kinder“ sein mittlerweile traditionell gewordenes Fest gefeiert. Der Kupferhof bietet Familien mit behinderten Kindern seit rund 3 Jahren ein kurzzeitiges Wohlfühl-Zuhause. Dort können sie eine kleine Auszeit vom Alltagsstress nehmen, um mit vollen Akkus wieder in ihren Alltag zurückkehren. Die Freiwilligen haben tatkräftig zum Erfolg der riesigen Feier beigetragen und konnten gleichzeitig interessante Gespräche führen und die festlich-fröhliche Stimmung genießen. Fazit eines Freiwilligen: „Inklusion rockt“.rnrn150620_PW552_RonaldMcDonald_Mitsommerfest_CL_615rnAm 20. Juni 2015 fanden gleich zwei Feste statt: In Altona feierte das Ronald Mc Donald-Haus sein erstes Midsommerfest. Die Einrichtung diente in diesem Jahr bereits mehr als 61 Familien, deren Kinder im gegenübergelegenen Altonaer Kinderkrankenhaus behandelt werden, als Unterkunft. Eine Gruppe aus Yogabegeisterten engagierte sich dort ehrenamtlich und verbrachte eine tolle Zeit in der Gruppe. Sie haben Kindergesichter bunt geschminkt – Batman war der klare Favorit –, Blumenkränze als Kopfschmuck gebunden und hübsche Karten gebastelt.rnrn150620_PW422+PA423_Sommerfest_Hilda-Heinemann-Haus_CL_615rnZeitgleich haben Freiwillige der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe zum Gelingen der Sommerfeier des Hilda-Heinemann-Hauses beigetragen. In dieser Einrichtung werden 43 Menschen mit Behinderung individuell betreut. Das Fest, das unter dem Motto „70er Jahre“ stand, war etwas Besonderes, denn das Hilda-Heinemann-Haus feierte damit sein 40-jähriges Bestehen. Gemeinsam ermöglichten die Freiwilligen den Klienten, Nachbarn, Verwandten und Bekannten ein tolles Fest: Die engagierten Helfer richteten Speisen an, z. B. exotisch anmutende Fruchtspieße, gaben Kuchen aus und betreuten einzelne Stände. Toll fanden sie die herzliche Stimmung während des Festes, die gelungene Annäherung zwischen den Projektteilnehmern und das wachsende Verständnis gegenüber Menschen mit Handicap.rnrn150621_PW541+PA426a_laut_luise_CL_615rnEinen Tag später stand das Kindermusikfest „laut und luise“ im Terminkalender. Zwei Teams bestehend aus Stipendiaten der Konrad Adenauer Stiftung haben sich um den Auf- und Abbau der Deko sowie der Schilder und Pavillons gekümmert, das Catering gewuppt und die Klanginstallationen betreut.rnrn150621_PW541b+PA426b_laut-luise_CL_615rnDas Fest war schön wuselig – etwa 28.000 Besucher hatte es in den Park Planten un Blomen gelockt –, das Wetter sonnig und die Laune der Freiwilligen hätte nicht besser sein können. Der Einsatz hat die Stipendiatengruppe zusammengeschweißt. Für sie hat es sich gelohnt, denn „den Kindern eine Freude zu bereiten, ist jede Minute wert“.rnrn150710_PA435z_Sommerfest_Senator-Neumann-Heim_CL_615rnAuch im Senator-Neumann-Heim haben die vom tatkräftig e. V. vermittelten Freiwilligen eine tolle Party erlebt, auf der sie sich erfolgreich als Grillmeister versuchten. Durch ihre lockere Art haben sie frischen Wind und Abwechslung in die Einrichtung gebracht, in der Menschen mit schweren körperlichen Behinderungen betreut werden.rnrnBei allen Freiwilligen und den Projektbegleiterinnen Cornelia Schwarz, Mariella Bürgin, Anna Fischer, Katharina Gräve und Lisa Schäfer bedanken wir uns fürs tatkräftige Engagement – ohne euch hätte echt was gefehlt!