Am 9. April 2014 haben sich acht Mitarbeiter von tesa freiwillig im Haus der Jugend Wilhelmsburg engagiert und dabei gezeigt, wie vielfältig ehrenamtliches Engagement an nur einem einzigen Tag sein kann. Von 10 bis 17 Uhr bot das Freiwilligenteam den zu betreuenden Kindern im Alter von vier bis sieben Jahren Hilfestellung bei einem Bewegungsparcours, ein kreatives Back- und Bastelangebot und obendrein noch Hausaufgabenhilfe. So ganz nebenbei wurde im Innenhof auch noch fleißig gemalert.rnrnEhrenamtliche Betreuung der Bewegungsbaustelle im Haus der Jugend WilhelmsburgrnrnBevor es richtig losging, erhielt das Freiwilligenteam einen spannenden Einblick in die Arbeit der Einrichtung. Das bunte und multikulturelle Haus der Jugend im Reiherstiegviertel ist ein für alle Nationalitäten offener Lebens- und Lernort für die Kinder und Jugendlichen aus Wilhelmsburg – auch die Eltern werden bei vielen Gelegenheiten mit einbezogen. Durch die abwechslungsreichen und an demokratische Werte geknüpften Lern- und Freizeitangebote leistet die Begegnungsstätte einen wichtigen Beitrag für den sozialen Frieden im Stadtteil.rnrnEhrenamtliche Betreuung der Bewegungsbaustelle im Haus der Jugend WilhelmsburgEhrenamtliche Betreuung der Bewegungsbaustelle im Haus der Jugend WilhelmsburgrnrnFür die umfassende Betreuung der sogenannten Bewegungsbaustelle – ein herausfordernder Parcours in der Turnhalle – sind die Mitarbeiter des Hauses regelmäßig auf ehrenamtliche Unterstützung angewiesen. Dank der ehrenamtlichen Aufsicht der tatkräftig-Freiwilligen konnten die Kinder beim Ausprobieren der Spiel- und Sportmöglichkeiten individuell betreut und motiviert werden. Das Meistern kleiner Herausforderungen, wie z. B. von einem vermeintlich hohen Kasten zu springen, stärkt das Selbstvertrauen und die psychomotorischen Fähigkeiten der Kinder.rnrntesa-Mitarbeiter sorgen für Abwechslung im Haus der Jugend WilhelmsburgEhrenamtliche Bastelaktion im Haus der Jugend WilhelmsburgEhrenamtliche Backaktion im Haus der Jugend WilhelmsburgrnrnEinige der Freiwilligen wissen aus eigener Erfahrung sehr gut, wie man Kinder am besten motiviert und zum Lachen bringt, und so wurden sie von den Kindern im Haus der Jugend Wilhelmsburg auch schnell akzeptiert. Neben dem Bewegungsparcours gab es für die Kinder am Nachmittag noch zusätzliche Kreativangebote, die ohne die ehrenamtliche Hilfe nicht möglich gewesen wären. Passend zur anstehenden Osterzeit backten die Ehrenamtlichen gemeinsam mit den Kindern leckere Häschen und bastelten bei vielen netten „Pläuschchen“ phantasievoll verzierte Ostergirlanden, die am Ende alle Fenster schmückten.rnrnFreiwillige von tesa streichen eine Wand im Haus der Jugend WilhelmsburgFreiwillige von tesa streichen eine Wand im Haus der Jugend WilhelmsburgrnrnDamit die Kinder in Zukunft ihrer Kreativität noch mehr freien Lauf lassen können, hat ein Teil des Freiwilligenteams dem Schietwetter zum Trotz noch sorgfältig die Wände im Innenhof grundiert. Durch die Grundierung sind die Wände nun zum Bemalen freigegeben – wir sind schon gespannt, welche Kunstwerke wir hier demnächst sehen werden!rnrnEhrenamtliche Betreuung der Kinder im Haus der Jugend WilhelmsburgrnrnBei der Aufgabenvielfalt konnten sich alle Freiwilligen mit ihren Stärken einbringen und am Ende des Tages eine sehr positive Bilanz ziehen: Sie konnten die Kinder auf individuelle Art und Weise erreichen und ihnen durch das munter-vergnügte Miteinander ein gutes Gefühl geben.rnrnDas ehrenamtliche Team von tesarnrnFür diesen wirklich kreativen und einfühlsamen Einsatz danken wir dem Freiwilligenteam von tesa, der tatkräftig-Projektbegleiterin Katharina Fuchs und den Praktikantinnen vom Haus der Jugend Wilhelmsburg, die zwischendurch sehr lecker für alle gekocht haben!