„Wir sind super dankbar, dass sich so viele motivierte Freiwillige gefunden haben, um uns zu unterstützen!“ Ende März sind zwei Freiwilligenteams nach Langenhorn aufgebrochen, um das Außengelände für die Kindertagesstätte Heidberg wieder auf Vordermann zu bringen.

Die bilinguale und integrative Kindertagesstätte begleitet rund 80 Kinder zwischen 1 und 6 Jahren. Das Ziel: Die Kinder in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, eigenverantwortlichen, kreativen Persönlichkeiten zu fördern. Dabei ist der Kita eine vertraute Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig. Die laufende Instandhaltung des Geländes stellt für die Mitarbeiter und Eltern allerdings eine große Herausforderung dar. So wurden die tatkräftig-Freiwilligen mit offenen Armen empfangen und von großen Kinderaugen begleitet.

 

Die Helfer*innen konnten kaum die Einweisung abwarten – „Ärmel hoch und zur Sache!“, lautete die Devise. Neben vielen kleinen Instandsetzungs- und Verschönerungsarbeiten ist ein neuer Pflanzengarten mit Hochbeeten, Kompostbehältern und einem eigenen großen Pflanztisch entstanden.

Für die Kinder der Tagesstätte war der Abriss ihrer alten Hängebrücke das größte Abenteuer. Hinter den Fensterscheiben verfolgten 80 plattgedrückte Kindernasen eifrig das Geschehen von Kettensäge und Schlaghammer – sichtlich beeindruckt von all dem Krach und Lärm.

Zusätzlich wurde ein neues, großes Gewächshaus errichtet, dessen Aufbau sich allerdings als ziemlich kniffelig entpuppte. Mit viel Eifer und vereinten Kräften wurde das Häuschen dann aber doch noch fertig und die fleißigen Helfer*innen wurden mit lautem Jubel und einem kühlen Feierabendbier vom Rest der Truppe belohnt.

Das Außengelände ist nun fit für den Frühling – aber nicht nur das: Der Einsatz war auch für beide Teams ein voller Erfolg! Das Feedback: „Vielen Dank für den tollen Tag! Es war eine sehr gute Erfahrung, meine Kollegen in einem komplett anderen Umfeld kennenzulernen.“ „Tolle Zusammenarbeit und vor allem sehr viel Spaß!“ „Super organisiert, sehr liebe Helfer und eine gute Projektleitung. Es hat ganz viel Spaß gemacht.“

Fazit: Ein Einsatz, der sich sehen lassen kann und der Kita hoffentlich noch einige Jahre ganz viel Freude bringen wird!