Skip to content
5. Mai 2017

Hamburgs Experte für Corporate Volunteering: tatkräftig e. V. ist neues Mitglied im UPJ-Netzwerk

Wir von tatkräftig glauben fest an funktionierende Netzwerke und Kooperationen, um das Thema „freiwilliges Engagement“ für alle greif- und gestaltbar zu machen. Dafür arbeiten wir u. a. mit Schulen, Hochschulen und Unternehmen zusammen. Letztere spielen bei der Förderung des freiwilligen Engagements eine immer wichtigere Rolle. Denn es sind vor allem Berufstätige, die kaum dazu kommen, sich freiwillig zu engagieren. Durch Corporate Volunteering erreichen wir engagementbereite Menschen unmittelbar über ihren Arbeitgeber. Wir möchten Unternehmen noch stärker dazu ermutigen, ihren Mitarbeitern mehr Handlungsspielräume zum Wohle der Gesellschaft zu geben.

Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, haben wir uns als sogenannte Mittlerorganisation dem bundesweiten UPJ-Netzwerk angeschlossen und sind beim Thema „Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility“ UPJs fester Partner und Ansprechpartner in Hamburg. UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen.

Oben: Susanne Hauswaldt (Buergerstiftung Braunschweig) begrüßt Sebastian Reuter (tatkräftig e. V.) als neues UPJ-Mitglied im Rahmen der UPJ-Jahrestagung.

Bereits Ende Januar hat sich der tatkräftig e. V. in einer Team-Sitzung für die Mitgliedschaft im UPJ-Netzwerk ausgesprochen. Stellvertretend für den Verein nahm Sebastian Reuter, im tatkräftig e. V. hauptverantwortlich für die Bereiche Freiwilligenkoordination & Corporate Volunteering, an der UPJ-Jahrestagung am 30. und 31. März im Roten Rathaus in Berlin teil. Beim Empfang am Abend des ersten Tages wurde er als einer der neuen UPJ-Mitglieder öffentlich begrüßt.

Während uns der gemeinnützige UPJ e. V. als bundesweiter Experte in Zukunft beratend zur Seite steht, bieten wir lokales Wissen zur Hamburger Engagementlandschaft und viel Erfahrung in der Vermittlung, Begleitung und Auswertung von Corporate Volunteering-Einsätzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit für eine aktive und lebendige Zivilgesellschaft. Wo immer es sinnvoll erscheint, werden wir im Sinne der wechselseitigen Hilfestellung unsere Kräfte bündeln und damit den Wirkungsgrad unserer Arbeit erhöhen. Zu unserem Profil im UPJ-Mittlernetzwerk geht’s hier.

Mit unserem Angebot ermöglichen wir vielen Menschen den ersten Schritt ins freiwillige Engagement. Das Potenzial eintägiger Freiwilligeneinsätze ist groß: Wer sich für einen Tag engagiert, wird für gesellschaftliche Themen und Randgruppen sensibilisiert, kann gezielt Hemmschwellen abbauen und durch den Perspektivwechsel neue Denkanstöße mitnehmen. Zudem tut es Kollegen gut, einmal auf eine andere Art und Weise an einem Ziel zu arbeiten – das stärkt den Zusammenhalt und eröffnet neuen Raum für gegenseitige Wertschätzung. Viele Unternehmen stehen jedoch vor der Herausforderung, passende Engagementmöglichkeiten für ihre Mitarbeiter/innen zu finden. Für die Organisation eines sozialen Tages fehlen ihnen häufig das Netzwerk und die Zeit. Genau hier bieten der tatkräftig e. V. und das UPJ-Netzwerk Erfahrung und Zuverlässigkeit für alle Beteiligten.

Gemeinsam werden wir noch mehr Menschen für freiwilliges Engagement begeistern!