Im „Kunstgarten“ verausgabten sich Freiwillige der Human Resources Abteilung von tesa SE am 22. April 2015, um das interkulturelle Projekt „Stadtmodell Wilhelmsburg“ für Kinder und Schulen in Wilhelmsburg zu unterstützen.rnrn150422_PW404b_Gartentag im Kunstgarten in Wilhelmsburg_CL_615rnrnBei schönstem Sonnenschein reihten die ehrenamtlichen Helfer Ytongsteine auf der Wiese auf und schaufelten Sand in dafür vorgesehen Flächen. Zusammen ergibt sich dadurch ein künstlerisches Stadtmodell Hamburgs, inklusive der Elbe. Ergänzend musste das Unkraut in den Kräuter- und Erdbeerbeeten gejätet werden.rnrnDie schweißtreibende Arbeit war zwar anstrengend, hat den Freiwilligen aber viel Spaß gemacht und bot eine schöne „Auszeit vom Businessstress“: Die frischen Kräuter in den Beeten dufteten, die angebotene Sonnenmilch versetzte das Team in Urlaubsstimmung und obendrein gab es frischen Minztee. Der Einsatz verlief harmonisch, nur die Komposttoilette sorgte für leichte Verwirrung. Dem KiöR e. V. – offizieller Träger des Stadtmodells – ist die ökologisch wertvolle Toilettenalternative wichtig, da ausschließlich Regenwasser und bei Bedarf Kanalwasser benutzt werden.rnWährend des sonnigen Einsatzes wurde viel geschafft, wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den tollen Einsatz!150422_PW404b_Gartentag im Kunstgarten in Wilhelmsburg_CL2_615