Skip to content
9. März 2017

tatkräftig Berlin e. V. zu Besuch in Hamburg

Was gibt’s Neues zur Standorterweiterung des tatkräftig e. V.? Inzwischen hat sich in Berlin ein Kernteam gebildet und den bereits als gemeinnützig anerkannten „tatkräftig Berlin e. V.“ gegründet. Höchste Zeit, dass sich alle Teammitglieder aus Berlin und Hamburg einmal persönlich kennenlernen!

Im Februar waren sechs der insgesamt sieben Berliner Vereinsmitglieder für zwei Tage zu Besuch in Hamburg. Neben dem entspannten Austausch bei einem schönen gemeinsamen Brunch bei unserer Vereinsvorsitzenden Miriam stand am ersten Tag noch ein tatkräftig-Einsatz im Seniorenwohnheim „TABEA – Leben mit Freunden“ in Lurup auf dem Programm. Begleitet von Hanna und Sebastian aus dem Hamburger tatkräftig-Team bastelten die Berliner Frauen (Alev, Anke, Annick, Christiane, Juliane und Maike) mit den betagten Bewohnern bunte Papierblumen.

Neben dem Anliegen, ein frühlingshaftes Ambiente in die Räume des Seniorenheims zu bringen, ging es für die Freiwilligen vor allem darum, gute Gesprächspartner zu sein und den teilnehmenden Senioren Aufmerksamkeit zu schenken. Wie die meisten Menschen mussten auch die Berliner für diesen Einsatz die eigene Komfortzone verlassen und die anfängliche Unsicherheit im Umgang mit den Senioren überwinden. Umso schöner fühlte sich die baldige Erkenntnis „Senioren happy machen ist gar nicht schwer“ und die erfahrene Dankbarkeit an.

Am nächsten Tag kam das Berliner Team noch einmal im tatkräftig-Büro zu einem „Vision Trip“ zusammen, um mit Hanna und Miriam den tatkräftig-Einsatz zu reflektieren, den Social Franchise-Vertrag zu finalisieren und im Rahmen eines Mini-Strategietreffens die nächsten Schritte zu planen. Unser IT-Manager Wolfgang stieß am Nachmittag auch noch dazu, um den Umfang des IT-Pakets zu erläutern und offene Fragen zu klären. Bei dem sehr produktiven Zusammenkommen wurde mal wieder deutlich, wie viele Vorteile die persönliche Begegnung im Vergleich zum reinen Mail- und Telefonkontakt mit sich bringt. In diesem Sinne freuen wir uns auf ein baldiges Wiedersehen und beobachten voller Spannung und Vorfreude die weitere Vereinsentwicklung.