Am Dienstag, den 29. November war in Hamburg-Billstedt mächtig was los. Denn an diesem Tag eröffnete die Arche christliches Kinder- und Jugendwerk e. V. ihren neuen Standort und feierte dies mit einem großen bunten Fest für die Kinder des Stadtteils. Für die Durchführung der Eröffnungsfeier war die Einrichtung auf viele helfende Hände angewiesen. Ein Team von acht Gruner + Jahr-Freiwilligen war mittendrin und half beim Auf- und Abbau sowie bei der Betreuung verschiedener Spiel- und Essens-Stationen.

Acht Freiwillige Gruner + Jahr engagieren sich bei der Eröffnungsfeier der Arche Billstedt
Die Kinderhäuser der Arche bieten sozial benachteiligten Kindern Betreuung durch professionelle Sozialpädagogen, Erzieher und ehrenamtliche Mitarbeiter. Mit der Arche Billstedt eröffnete der bundesweit agierende Verein seinen 22. Standort in Deutschland. In Hamburg ist sie nach der seit über zehn Jahren aktiven Arche in Jenfeld nun ein zweiter Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche in Not. Ab sofort werden hier wochentags bis zu 150 Kinder zwischen 5 und 13 Jahren nach der Schule betreut – mit kostenlosen Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm.

Um zehn Uhr morgens kamen alle Freiwilligen fröhlich und gespannt auf dem ehemaligen Schulgelände zusammen. Nach einer kurzen Einführung seitens der Arche-MitarbeiterInnen ging es zügig an die Aufgabenverteilung, da um halb eins bereits die offizielle Eröffnungsfeier für Politiker, Spender, Anwohner und Presse anstand. Hierfür und vor allem für die anschließende Kinderparty war ein umfangreiches Programm geplant, dementsprechend groß war die Auswahl der Tätigkeiten für die ehrenamtlichen HelferInnen.

Acht Freiwillige Gruner + Jahr engagieren sich bei der Eröffnungsfeier der Arche Billstedt
Neben den Essens- und Getränkestationen mit Kaffee und Kuchen, Hot Dogs, Waffeln und Zuckerwatte, gab es ein vielfältiges Aufgebot von Spiel-, Sport- und Kreativangeboten, darunter Dosenwerfen, Torwand-Schießen, Riesen-Mikado, Glücksrad, Malwettbewerbe, Kinderschminken, und, und, und – ein Programm, das jedes Kinderherz höher schlagen lässt. Und nicht nur das der Kinder! Als Arche-Mitarbeiterin Annalisa die Programmpunkte verlas, fingen auch bei den vielen erwachsenen Freiwilligen die Augen an zu leuchten.

Nach einer halben Stunde waren alle Aufgaben vergeben und die circa dreißig Freiwilligen konnten loslegen und die Arche u. a. mit Luftballons und Girlanden dekorieren sowie ihre eigenen Stationen aufbauen. Die acht KollegInnen von Gruner + Jahr teilten sich, jeweils in Zweier-Teams, auf die vier Stationen „Kaffee und Kuchen, Hot Dogs, Torwand-Schießen und Kinderschminken“ auf.

Acht Freiwillige Gruner + Jahr engagieren sich bei der Eröffnungsfeier der Arche Billstedt
Ein G+J-Mitarbeiter hatte sich bereits auf den Job des Grillmeisters gefreut und sogar extra eine Grillzange mitgebracht. Vor Ort gab es dann aber doch keine Grillstation. Kein Problem für den flexiblen Steffen. Auf die Frage, ob er jetzt ein wenig enttäuscht sei, antwortete er: „Hier geht es ja nicht um mich, sondern darum, dort zu helfen, wo es gebraucht wird.“ Eine Top-Einstellung, die er sogleich unter Beweis stellte, als er bei Minusgraden die Rolle des Parkwächters übernahm.

Mit ihrem Engagement haben die G+J-KollegInnen und die vielen anderen Freiwilligen entscheidend zum Gelingen dieser großen Veranstaltung beigetragen. Und nebenbei hatten sie selbst eine Menge Spaß an diesem trubeligen Tag. Besonders gefreut haben sie sich über die vielen fröhlichen Kindergesichter.

# # # # # # # #